Der Genealogische Abend 

Naturwissenschaftlicher und Historischer Verein für das Land Lippe e.V.


Hausinschriften in Wehren

Wehren gehört heute zu Horn-Bad Meinberg

Quelle: Grete Vogt, Hausinschriften im Amt Horn, Examensarbeit Detmold 1948, Seite 52-55, Manuskript in der Lippischen Landesbibliothek.

Wehren Nr. 1 Flammenkamp

 

 

Wehren Nr. 2 Hollmeyer

nicht bei Grete Vogt

GOTT SEI UNS GENEIDIG UND SEGENE UNS * DER HERR BEHUTE UNSEREN AUS
GANG UND EINGANG VON NUN AN BIS IN EWIG KEIT OHERR HILF LAS WOLGELINGEN
SIMOM LUDEWICH HOLMEYER UND ELSABEIN SCHRODER VON HONTORF HABEN DIS HAUS LASSEN BAUEN
ANNO 1697  
 
   DEN 22 JUNY

Wehren Nr. 2 Hollmeyer; Foto Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2004


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genalogische Daten der Erbauer
Simon Ludewich Hollmeyer, ev., Vollspänner in Wehren-Hollhöfen, Wehren Nr. 2
* 1638 (u) in Wehren-Hollhöfen.
† 08.02.1708 (t) in Wehren-Hollhöfen, ‡ 08.02.1708 in Meinberg.
oo 1671
Ilsabein Schröder, ev., lebte in Wehren-Hollhöfen, Wehren Nr. 2
* 1651 (s) in Höntrup
† 1730 in Wehren-Hollhöfen

 

 

Wehren Nr. 3 Kuhlmeier

oben vor einem Haus

Ehre sei Gott  1922

gemalt

Das ist mir lieb das der Herr meine Stimme und mein Flehen höret. Das er sein Ohr zu mir neiget
darum will ich mein lebenslang ihn anrufen
Konrad Halgmann aus Sommersell
Amalie Kuhlmeier   gebaut den 18ten Juni 1851

genalogische Daten der Erbauer
Johann Kord Friedrich Konrad Halgmann wird Kuhlemeyer (Kuhlmeier), ev., Bauer in Wehren, Wehren Nr. 3
* 26.04.1812 in Sommersell, ~ 03.05.1812 in Bega.
† 08.04.1897 in Wehren.
oo K 28.04.1847 in Meinberg mit
Sophie Wilhelmine Kuhlemeyer (Kuhlmeier), ev., Anerbin in Wehren, Wehren Nr. 3
* 14.10.1827 in Wehren, ~ 21.10.1827 in Meinberg
† 11.11.1903 in Wehren

 

 

Wehren Nr. 4 Kaiser

auf Stein gemalt

Alles ist an Gott gelegen Menschen richten wenig aus.
Wenn von dir, Herr, kommt der Segen dann ist wohl bestellt dies Haus


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

hinten an einem Haus, Leibzucht (Standtort laut Beschreibung Grete Vogt 1948)

WER GOTT VERTRAUT HAT WOHL GEBAUWET IM HIMMEL UND AUF ERDEN
WER SICH VERLAST AUF JESVM KHRIST DEM SOL DER HIMMEL WERDEN DARVM
BAVMEISTER BERSBRICK
HERMANN BRAND VND MARSRIA BRVENS
DAN MISN 1717

Diese Hausinschrift stammt vermutlich aus dem Jahre 1663 von Wehren Nr.12 und wurde wieder eingebaut

Wehren Nr. 4 Kaiser; Foto Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2012

Die Hausinschrift ist heute wieder im Bereich der ehemaligen Wehren Nr.12

Inschrift auf dem Torbalken der Leibzucht

Johann Cord Caesar und Anna Catarina Monnich Ließen bauen dieses Haus Anno 1638

Quelle: Chronik des Dorfes Wehren und 150 Jahre Schützenverein.

Das Datum kann nicht simmen da das Paar erst 1685 heiratete

genealogische Daten der Erbauer
Johan Cord Kayser, ev., Halbspänner in Wehren, Nr. 4
* 1663 (e) in Wehren.
† 14.06.1714 (b) in Wehren (Schwindsucht), ‡ 14.06.1714 in Meinberg.
oo K 10.1685 in Meinberg mit
Anna Catharina Mönnig (Mönchs), ev., lebte in Wehren, Nr. 4
* 1658 (s) in Meinberg

 

 

Wehren Nr. 5 Möllenmeier auf Stein gemalt

oben
Gott mit uns

Lasset uns gutes thun und nicht müde werden
Den zu seiner Zeit werden wir ernten ohne auf zu hören
Friedrich Elert              Dorothea Elert
geb. zu Herrentrup       geb. Ober aus Höntrup
                         1870

genealogische Daten der Erbauer
Carl Christoph Friedrich Ehlert (Elert), ev., Bauer in Wehren, Wehren Nr. 5
* 16.08.1845 in Herrentrup, ~ 29.08.1845 in Reelkirchen
† 1881 in Wehren.
oo K 02.12.1870 in Reelkirchen
Sophie Dorothea Amalie Ober, ev., lebte in Wehren, Wehren Nr. 5
* 29.04.1841 in Höntrup, ~ 09.05.1841 in Reelkirchen
† 07.04.1924 in Wehren

 

 

Wehren Nr. 6 Wesemann

 

Wehren Nr. 7 Rey

 

Wehren Nr. 8 Vogelsmeier

HEINRICH VOGELSMEIER 1868 WILHELMINE WALTER AUS HÖNTRUPP

Wehren Nr. 8 Vogelsmeier; Foto Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2010

vor der Leibzucht

WER GOTT VERTRAVET HAT WOL GEBAUET IM HIMMEL VND AVF ERDEN
WER SICH VERLEST AUF JESUMCHRIST DEN SOL DER HIMMEL WERDEN
ANTON VOGELSMEIER VND ANNA CATHRINA LVCKERMANS VON HORNOLENTORF
HABEN DIS HAVS MIT DER HVLFE GOTTES LASSEN BAVEN
ANNO 1700 DEN 8. OCTOBER O HRR HILF LAS WOL GELINEN

Wehren Nr. 8 Vogelsmeier; Foto Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2010


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
Tönnies Vogelsmeier, ev., Halbspänner in Wehren, Wehren Nr. 8
* 1657 (u) in Wehren.
† 09.01.1702 (v) in Wehren, ‡ 09.01.1702 in Meinberg.
oo K 04.11.1679 in Meinberg mit
Anna Catharina Lückermann, ev., lebte in Wehren, Wehren Nr. 8
* 1646 (u) in Hornoldendorf
† 28.09.1703 in Wehren, ‡ 28.09.1703 (n) in Meinberg

 

 

Wehren Nr. 9 Schmidtmeier

MIT GOTT IN EINER IEDEN SACH DEN ANFANG UND DAS ENDE MACH MIT GOTT GERAHT DER ANFANG WOL
VORS ENDE MAN GOTT DANCKEN SOLL
JOHAN ARNDT SMETT UND AN LIESEBET HAGEDORN
VON GROSSENMARB     ANNO 1733    M.L.G.


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
Johann Arend Schmidtmeier (Schmidt), ev., Colon in Wehren, Wehren Nr. 9
* 30.11.1688 (v) in Wehren, ~ 30.11.1688 in Reelkirchen.
† 06.11.1757 (v) in Wehren, ‡ 06.11.1757 in Reelkirchen.
oo 1712 registriert GoG Amt Horn mit
Anna Elisabeth Hagedorn, ev., lebte in Wehren, Wehren Nr. 9
* 1684 (c) in Großenmarpe
† 14.12.1759 in Wehren, ‡ 14.12.1759 in Reelkirchen

 


Wehren Nr. 10 Brune später abgetrennt und dann Wehren Nr. 25

BARTHOLD BRUNE ILSABEIN BRUNE HABEN DIESES LASSEN BAUEN
ANNO 1667 AN GOTTES SEGEN IST ALLES GELEGEN
M.H.

Wehren Nr. 10 Brune; Foto Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2010


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek
 

genealogische Daten der Erbauer:
Barthold Vögeler wird Brune, ev., Halbspänner in Wehren, Wehren Nr. 10
* 1608 (c) in Wehren.
† 19.10.1683 (v) in Wehren, ‡ 19.10.1683 in Reelkirchen.
oo 1/2 1638 (c) registriert GoG Amt Horn mit
Ilsabein Brune, ev., Anerbin in Wehren, Wehren Nr. 10
* 1610 (s) in Wehren
† 1680 (u)

 


Wehren Nr. 11 Vögeler

 

Wehren Nr. 12 Brand
auf einer übernagelten Platte

JOHAN HERMANN TOP AVS REELKIRCHEN VND ELISABETH FOGLERS AVS WERREN
HABEN DIESE HEUSER WIEDER AUFFS NEUE DURCH GOTTES HVLFE UND BEYSTAND LASSEN HIER BAUEN
IM YAR 1777 DEN 10 JULIUS Dieses Datum kann nicht stimmen, da bei zu diesem Zeitpunkt verstorben
HERR IN ALLEN DINGEN LAS ALLES WOL GELINGEN

Darüber steht noch lesbar

JULIUS ANO 1663
Dieses Datum ist von noch einem ältern Haus

kleines Haus über einer Tür

JOHAN CORD CASPAR VND ANNA CATHRINA MONIGH
HABEN DIS HAUS IM NAHMEN GOTTES LASSEN BAUEN
WER GOT VERTRAVET HAT WOL BEBAVET IM HIMMEL
UND AVF ERDEN WER SICH VERLEST AVF JESUM CHRIST DEM SOL DER HIMMEL WERDEN
(?)  ANNO 1760  DEN  10 JULI  (?)
Es ist zur Zeit nicht klar wer die Erbauer dieses Hauses sind und in welchem Verhältnis sie zum Hof Brand standen
 
 

Wehren Nr. 13 Schliemann

Wehren Nr. 14 Wrenger

Wehren Nr. 15 Beck-Henrich

BLEIBE FROM UND HALTE DICH RECHT DEN SOLDEN WIRD
ES ZULETZT WOHL DEHNEN DEN 11 MÄRZ ANNO 1834
HEINRICH
BECKMEIER

MEISTER VOGT
                                 
UND DIE WIETWE
HENRIETTA BECK
MAN
AUS HERRENTRUP

Wehren Nr. 15 Beck-Henrich; Foto Herbert Penke
F
oto: © Herbert Penke 2005


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
Friedrich Heinrich Christian Beckmeier, ev., Kleinkötter in Wehren-Hollhöfen, Nr. 15
* 14.04.1809 in Wehren-Hollhöfen, ~ 25.04.1809 in Reelkirchen
† 26.03.1857 in Wehren-Hollhöfen (Lungenschlag), ‡ 30.03.1857 in Reelkirchen.
oo K 31.10.1838 in Reelkirchen mit
Wilhelmine Hedwig Krome, ev., lebte in Wehren, Nr. 15
* 13.05.1813 in Billerbeck
† 17.04.1857 in Wehren-Hollhöfen, ‡ 21.04.1857 in Reelkirchen
Stiefmutter:
Henriette Beckmann, ev., lebte in Herrentrup, Nr. 9
* 15.11.1768 (t) in Herrentrup, ~ 15.11.1768 in Reelkirchen.
oo 2/2 K 15.05.1814 in Reelkirchen mit
Johann Henrich Beckmeier, ev., Kleinkötter in Wehren-Hollhöfen, Nr. 15
* 08.01.1778 in Wehren-Hollhöfen, ~ 18.01.1778 in Reelkirchen
† 19.11.1829 in Wehren-Hollhöfen (Wassersucht), ‡ 22.11.1829 in Reelkirchen

 

Wehren Nr. 16 Merck oder Hofmeister

GOTT SCHÜTZE UND SEGNE DIESES HAUS UND DIE HIER GEHEN EIN UND AUS
ER LASSE STEHTS IHR THUN GELINGEN UND IHR BEMUHEN VIELE FRUCHTE BRINGEN
ER SENDE IHNEN SELTEN LEIDEN ER GEBE IHNEN VIELE
FREUDEN  DIE ......... NEHME TADLICH ZU DIESEM HAUS BEI FREUD UND RUHR
DEN 10 AUGUST 18..?
Namen der Erbauer stark verwittert


Foto: © Arnold Oberkönig

 

Wehren Nr. 17 Schnitger

 

Wehren Nr. 18 Pöhlker

 

Wehren Nr. 19 Busch oder Wrenger

Vor 15 Jahren (1933) neu gemahlt mit alter Jahreszahl

WOHL EINEM HAUS DA JESUM CHRIST DAS ALL IN ALLEM IST
JA WENN ER NICHT DARINNEN WÄR, WIE ELEND WÄRS WIE ARM UND LEER
ANNO 1794

genealogische Daten der Erbauer:
Jobst Henrich Bokeloh wird Wrenger (Busche), ev., Straßenkötter in Wehren, Nr. 19
* 1768 (e) in Reelkirchen.
† 31.12.1839 in Wehren , ‡ 03.01.1840 in Meinberg.
oo 1/2 K 04.10.1789 in Meinberg mit
Anna Maria Elisabeth (Amalia) Wrenger (Buschen oder Oberwrenger), ev., Anerbin in Wehren, Nr. 19
* 15.08.1756 (t) in Wehren, ~ 15.08.1756 in Meinberg
† 26.11.1805 in Wehren (Schwindsucht), ‡ 29.11.1805 in Meinberg

 



Wehren Nr. 20 Hofmeister

ICH BAUE NICHT AUS ÜBERMUTH MEIN ALTES HAUS TAHT NICHT MEHR GUT
MEIN VATER DER DIES WUSTE WOL BEFOHL AUCH DAS ICH BAUEN SOL
DAS HOLTZ HAT ER MIR AUFBEWARET AUCH NOCH DAZU WAS GELD GESPARET
IHM DANK ICH DAFÜR JEDERZEIT UND WUNSCH IHM AUCH DIE SELLIGKEIT
ACH GROSER GOTT UND VATER MEIN GIEB FRIEDEN HEIL UND SEGEN DREIN
BEWARE DIESES HAUS DAS GANZE LAND FUR KRIEGSGEFAHR FUR FEUER UND BRAND
AUCH ALLE DENEN DIE MICH KENNEN GIEB GLÜCK UND SEGEN WIE SIE ES MIR GÖNNEN SO OFT SIE MENEN NAMEN NENNEN
DEN 14. JUNIUS ANNO 1805 JOHANN HEINRICH HOFFMEISTER UND SOPHIA MÜTERS AUS BILLERBECK   D.M.C.R.T.P.

genealogische Daten der Erbauer:
Johann Henrich Hofmeister, ev., Kötter in Wehren-Vahlhausen, Wehren Nr. 20
* 24.11.1768 in Wehren-Vahlhausen, ~ 11.12.1768 in Meinberg.
† 02.05.1815 in Wehren-Vahlhausen, ‡ 05.05.1815 in Meinberg.
oo K 01.06.1798 in Meinberg mit
Amalie Sophie Elisabeth Müther, ev., lebte in Wehren-Vahlhausen, Wehren Nr. 20
* 24.12.1775 (t) in Billerbeck, ~ 01.01.1776 in Wöbbel
† 17.10.1820 in Wehren-Vahlhausen, ‡ 21.10.1820 in Meinberg

 

 

Wehren Nr. 21 Wrenger

WER GOTT VERTRAUT HAT WOHL GEBAUT IM HIMMEL UND AUF ERDEN
WER SICH VERLÄSZT AUF JESUM CHRIST DEM MUSZ DER HIMMEL WERDEN
SIMON WRENGER HABEN DIESES HAUS BAUEN LASSEN
   DEN 21 TEN JUNI   1844  Z.M. BRINKMANN

genealogische Daten der Erbauer:
Johann Jürgen Simon Henrich Wrenger, ev., Colon in Wehren, Wehren Nr. 21
* 19.04.1805 in Wehren, ~ 28.04.1805 in Meinberg.
oo K 13.09.1840 in Meinberg mit
Friederike Hedwig Klöpping, ev., lebte in Wehren, Wehren Nr. 21
* 11.06.1816 in Meinberg, ~ 16.06.1816 in Meinberg

 

 

Wehren Nr. 23 Schmitz dieses Haus stammt auf Grund der Daten der Erbauer aus Reelkrichen Nr. 13

HERR LEHRE MICH THUN NACH DEINEN WOHLGEFALLEN DU BIST MEIN GOTT
UND HERR DEIN GUTER GEIST LEITE UND FÜHRE MICH AUF EBENER BAHN.
DEN WER GOTT VER TRAUT HAT WOHL GEBAUT . DEN 17.APRIL ANNO 1820
TÖNNS HENRICH
OBERTOP

UND

MEISTER ERNST OBERTOP

 
FRIDERICKA
KEISERS

AUS TINTRUP


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
Töns Heinrich Obertop, ev., Zimmermann in Reelkirchen, Nr. 13
* 1763 in Reelkirchen.
† 26.09.1832 in Reelkirchen, ‡ 29.09.1832 in Reelkirchen.
oo K 05.10.1794 in Reelkirchen mit
Friederike Sophie Kaiser, ev., lebte in Reelkirchen, Nr. 13
* 1762 in Tintrup
† 30.04.1841 in Reelkirchen, ‡ 03.05.1841 in Reelkirchen

 

 

Wehren Nr. 26 Hünefeld vormals Teil von Nr. 9 Schmidtmeyer

AUF GOTT UND NICHT AUF MEINEN RAT WILL ICH MEIN GLÜCK BAUEN
ER SAH VON ALLER EWIGKEIT WIE VIEL MIR NUTZEN WURDE
JOHAN KHRISTOPH PALE AUS MOSEBECK
UND ANNEMARIE ILSEBEIN WEWER AUS SOMMERSELL
DEN 12 JUNIUS ANNO 1819 M. FOOT

Wehren Nr. 26 Hünefeld vormals Teil von Nr. 9 Schmidtmeyer
Foto: © Ernst Hünefeld

Der Torbogen wurde mit neuer Inschrift im Eingangsbereich wieder eingebaut.

Was du ererbst von deinen Vätern
erwirb es um es zu besitzen

Wehren Nr. 26 Hünefeld vormals Teil von Nr. 9 Schmidtmeyer
Foto: © Herbert Penke 2012

genealogische Daten der Erbauer:
Christoph Copey wird Schmidtmeier, ev., Kleinkötter in Wehren, Nr. 9
* 08.06.1777 (t) in Mosebeck, ~ 08.06.1777 in Detmold.
† 08.07.1843 in Wehren (Kopfgrippe), ‡ 11.07.1843 in Reelkirchen.
oo 1/2 K 01.12.1809 in Reelkirchen mit
Anna Louisa Ilsabe Weber wird Schmidtmeier, ev., lebte in Wehren, Nr. 9
* 1763 (c) in Sommersell
† 30.03.1839 in Wehren, ‡ 02.04.1839 in Reelkirchen

 

 

Wehren,In den Wellen Nr. 29

um 1960. Dem Hause Friede/ Dem Gaste Freude/
Dem Scheidenden ein frohes Wiedersehen/
Und ein Gruß den Wanderern, die weiterziehen.

Quelle: Wilhelm Süvern in unveröffentlichte Hausinschriften; Stadtarchiv Lemgo

In dieser Zusammenstellung fehlen teilweise noch die genealogischen Daten der Erbauer und andere Daten.
Vermutlich hat es weitere Inschriften gegeben.
Die Hausinschriften verändern mit der Zeit Ihr Gesicht, Farbgebung, Ergänzungen und Anderes.
Wenn Sie weitere Bilder, Texte oder Ergänzungen haben bitte eine E-Mail an den Webmaster.

Zurück: Hausinschriften Städte und Gemeinden
Zurück: Übersicht