Lippische Rose

 Der Genealogische Abend 

Naturwissenschaftlicher und Historischer Verein für das Land Lippe e.V.

Lippische Rose

Hausinschriften in Brokhausen

Brokhausen gehört heute zur Stadt Detmold

Hans Christian Schall + Herbert Penke

Version 13. 09 2015

Ehem. Brokhausen Nr. 1 (Potthof)

Gott mit uns


Foto: © (2015) Herbert Penke

DEN 22. YUNI
ANNO
   
1799
FRANS HENRICH POTTHOF UND ANNA MARIA POTTHOFFS GEBORENE BORN.M. V. BROKH.
DIE HABEN MIT DER HÜLFE GOTTES DIESES HAUS LASSEN BAUEN. ES IST BESZER WENIG MIT GER
ECHTIGKEIT DEN VIEL EINKOMENS MIT UNRECHT. DES MENSCHEN HERZ SCHLÄGET SEINEN WEG
AN ABER DER HERR ALLEIN GIBT  
DAS ER VORTGEHE SPR. 16 V. 7-8

Brokhausen Nr. 1 (Potthof)
Foto: © (2009) Hans-Christian Schall


Quelle: Stadt Detmold, untere Denkmalbehörde Foto: Clemens Heuger 1983


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
Franz Henrich Potthoff, ev., Halbmeyer in Brokhausen, Nr. 1
* 05.04.1761 (v) in Brokhausen, ~ 05.04.1761 in Detmold.
† 22.02.1830 in Brokhausen, ‡ 25.02.1830 in Detmold.
oo K 01.10.1786 in Detmold mit
Anna Maria Bornemeyer, ev., lebte in Brokhausen, Nr. 1
* 30.04.1765 (v) in Barkhausen, ~ 30.04.1765 in Detmold
† 08.10.1834 in Brokhausen (Schwindsucht), ‡ 11.10.1834 in Detmold

 

Ehem. Brokhausen Nr. 1 (Potthof Leibzucht)

Reste einer Inschrift erkennbar

Brokhausen Nr. 1 (Potthof Leibzucht)
Foto: © (2009) Hans-Christian Schall

 

 

 
Ehem. Brokhausen Nr. 3 Wieneke

1970 Reste einer Inschrift erkennbar


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

 

Ehem. Brokhausen Nr. 4 Holzmeier

Südseite:
WO DER HERR NICHT DAS HAUS BAUET SO ARBEITEN UM
SONST DIE DARAN BAUEN * WO DER HERR NICHT DIE
STDT BEHÜTET SO WACHET DER WÄCHTER UMSONST
Inschrift über der Einfahrt links:
HERMAN CHRISTOFFEL HOLTMEIER UND KATRIENE MARIE EGERS
HABEN DIS HAUS BAUEN LASSEN D. 4. AUGUST ANNO 1717
Inschrift über der Einfahrt rechts:
WIR WISSEN ABER SO UNSER IRDISCH HAUS DIESER HÜTTEN
ZERBROCHEN WIRD DAS WIR EINEN BAU HABEN VON GOTT
ERBAUET IST EIN HAUS NICHT MIT HÄNDEN GEMACHT DAS
EWIG IST IM HIMMEL. MEISTER CORD HEINRICH OBERKROME
Quelle : Wilhelm Süvern, Friedrich Pahmeier : Sammlung Lippischer Hausinschriften in Lipp.Landesbibliothek; Detmold


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
Hermann Christoph Holzmeier, ev., Halbmeyer in Brokhausen, Nr. 4
* 1666 (u) in Brokhausen.
† 14.10.1746 (v) in Brokhausen, ‡ 14.10.1746 in Detmold.
oo 3/1 K 14.10.1716 in Detmold mit
Catharina Maria Eggering, ev., lebte in Brokhausen, Nr. 4
* 1696 (v) in Ehrsen

 

Ehem. Brokhausen Nr. 5 Brinkmeier

ICH HABE EINEN GVTEN KAMPFF GEKEMPFFET ICH HABE DEN LAVF VOLLEN
DET ICH HABE GLAVBEN GEHALTEN * CHRISTOF GEHRING AVS DEM HAKED
AL VND KATTRINA BRINCKMANSZ HABEN DIS HAVS IN GOTTES NAHMEN
LASSEN BAWWEN DURCH
N V I I W
 
MEISTER KORT KRVWEL
ANNO 1686

Brokhausen Nr. 5 Brinkmeier
Foto: © (2009) Hans-Christian Schall


Quelle: Stadt Detmold, untere Denkmalbehörde Foto: Clemens Heuger 1983


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
Simon Christopher Gehring wird Brinkmeier, ev., Halbspänner (kl Hm) in Brokhausen, Nr. 5
* 1650 (u) in Hakedahl.
† 18.06.1723 (v) in Brokhausen, ‡ 18.06.1723 in Detmold.
oo 1/2 K 11.07.1673 in Detmold mit
Catharina Brink(meier) (Brinkherman), ev., Anerbin in Brokhausen, Nr. 5
* 1635 (u) in Brokhausen
† 26.02.1695 (v) in Brokhausen, ‡ 26.02.1695 in Detmold

 

 

Ehem. Brokhausen Nr. 6 (Gosker)

Über dem Torbogen:
Der Segen Gottes hat gemacht, dass dieser Bau ist zustande gebracht. Drum
laß mich Herr zu deinem Ruhm mit Glück Friede und Freude, hier wohnen als
dein Eigenthum
H. Gosker in Brokhausen
Nr. 6
 
Aufgerichtet den 23 ten Mai 1854
Zimmermeister Bornemeier
Giebelinschrift Vorderseite:
Wer recht thut und Gott fürchtet, in dessen Haus wird Segen sein.
Rufe Gott an, so wird er dir helfen aus aller Noth.
Auf Gott allein setz dein Vertraun, auf Menschenhülf sollst du nicht baun.
Gott ist allein, der Hülfe schafft, der Menschen Thun ist zweifelhaft. Amen
Giebelinschrift Rückseite:
Wenn Reiz und Jugend dir entfliehn, so ist noch Gott, der auf dich sieht.
Wenn dich der beste Freund verlässt, hält dich doch Gottes Liebe fest.
Nun danket alle Gott mit Herzen, Mund und Händen,
der große Dinge thut hier und an allen Enden. Amen
Quelle : Wilhelm Süvern, Friedrich Pahmeier : Sammlung Lippischer Hausinschriften in Lipp.Landesbibliothek; Detmold

Brokhausen Nr. 6 (Gosker)
Foto: © (2009) Hans-Christian Schall


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
Gosker Simon Henrich, ev., Großkötter in Brokhausen, Nr. 6
* (t) 22.07.1778 in Brokhausen, ~ 22.07.1778 in Detmold.
† 13.11.1835 in Brokhausen, ▭ 17.11.1835 in Detmold.
∞ K 02.11.1814 in Detmold mit
Richtermeyer Sophie Caroline, ev., lebte in Brokhausen, Nr. 6
* 24.05.1796 in Billerbeck, ~ 05.06.1796 in Wöbbel
† 24.03.1883 in Brokhausen, ▭ 27.03.1883 in Detmold,

 

 

Ehem. Brokhausen Nr. 7 (Kampmeier)

In der Giebelspitze:

Gott allein die Ehr

Laß dich Herr durch mein Gebet bewegen, komm in mein Herz und Haus und bringe mir
den Segen: Nichts richten Müh und Fleiß ohn Deine Hülfe aus wo Du mit Gnaden bist, komm
Segen in das Haus. Der Herr Segne dieses Haus und die da Gehen ein und aus.
Vorgemalt den 23 ten November 1860 Zimmermeister Bornemeier
Vorgemalt den 23 ten November 1860
 
Zimmermeister Bornemeier
Heinrich
Bornemeier

In
Brockhausen
 
Louse
Betge

aus
Kolstet

Brokhausen Nr. 7 (Kampmeier)
Foto: © (2009) Hans-Christian Schall


Quelle: Stadt Detmold, untere Denkmalbehörde Foto: Clemens Heuger 1983

Rückseite:

an der oberen Saumschwelle:

Unser Leben währet siebzig Jahr und wens hoch komt so sinds achzig Jahr und wens köstlich gewesen ist, so ist Müh und Arbeit gewesen, den es fährt schnell dahin, als flögen wir davon.

an der oberen Saumschwelle:

Christoph Starke aus Brockhausen und Florentiene Stapperfend aus Bega haben mit Gottes Hülfe dieses Haus richten am 9 ten Juni 1858. Gott segne unsern Fleiß Amen. H. Ostmann Zimmermeister


Foto: © (2009) Hans-Christian Schall

 

 

Ehem. Brokhausen Nr. 9 (Mesch)

ANNO * DOMI * 15 77 * MES * HANS *
Brokhausen Nr. 9 (Mesch)
Foto: © Hans-Christian Schall

Das Gebäude wurde 1962 abgetragen und zum Zwecke des späteren Wiederaufbaues im Freilichtmuseum Detmold eingelagert. 2002 nach Verkauf privater Wiederaufbau in Dörentrup-Humfeld


Foto: Meier-Böke 1955 am alten Standort

 

 

Ehem. Brokhausen Nr. 11 (Beining)


DIES
HAUS IST
GERICHT
 
DEN 20.
JUNI
 
IM
JAHRE
1849
 
ALLES IST AN GOTT GELEGEN, MENSCHEN RICHTEN
WENIG AUS. KOMMT VON DIR HERR NIR DER SEGEN,
SO IST WOHL BE                             STELT MEIN HAUS
 
DIES HAUS
HAT BAU
EN LASSEN
F. BEINING
     
UND
W. BEINI
NG
AUF
KLÜTERBERG

Brokhausen Nr. 11 (Beining)
Foto: © (2009) Hans-Christian Schall


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

 

Ehem. Brokhausen Nr. 12 (Cruel)

WER IST IEMALS ZUSCHANDEN WORDEN DER AUF IHN GEHOFFET HAT. WER IST IEMALS VER
LASSEN DER IN DER FURCHT GOTTES BLIEBEN IST.ODER WER IST IEMALS VON IHM VERSCH
MÄHET DER IHN ANGERUFEN HAT. SIRACH2.V. 11.12 IOHAN IOBST CRUEL UND ANNAMARIA HAKEMAK
ANNO 1729 DEN 27 IULI
D . M . N . P
 
HABEN EIN HAUS LASSEN
BAUEN

Brokhausen Nr. 12 (Cruel)
Foto: © (2009) Riechers


Quelle: Stadt Detmold, untere Denkmalbehörde Foto: Clemens Heuger 1983


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

 

Ehem. Brokhausen Nr. 14 (Mensenkamp)

Der Herr segne und behüte dies Haus und alles was da
Gehet ein und aus. Komt von dir Herr nur der Segen so ist wohl
Bestelt das Haus
Nr. 14
 
Aufgerichtet im Juli 1865

Brokhausen Nr. 14 (Mensenkamp)
Foto: © (2009) Hans-Christian Schall


Quelle: Stadt Detmold, untere Denkmalbehörde Foto: Clemens Heuger 1983


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

Das Haus stand vorher in einer feuchten Niederung.
Um 1890 an den jetzigen Standort versetzt.

genealogische Daten der Erbauer:
Johann Hermann Simon Henrich Mensenkamp , ev., Colon in Brokhausen, Nr. 14
* 29.12.1830 in Brokhausen, ~ 09.01.1831 in Detmold.
8 2/1 K 01.11.1863 in Detmold mit
Karoline Wilhelmine Charlotte Amalie Bauerkamp , ev., lebte in Brokhausen, Nr. 14
* 12.06.1830 in Kleinenmarpe

 

 

 

Ehem. Brokhausen Nr. 15 Schröder

Alles ist an Gott gelegen; Menschen richten wenig aus: Kommt von dir Herr nur der Segen, so
ist wohl bestellt mein Haus. Wohl denen, die den Herrn fürchten. Reichthum und die Fül
le wird in ihrem Hause sein und ihre Gerechtigkeit bleibet Ewiglich. Amen
Zimmermann Bornemeier
Nr. 15
Aufgerichtet den 3. Juni 1853
F. Wilhelm
Drawe

aus
Ehrentrup
     
Luise
Schröder

In Brokhausen
 

Brokhausen Nr. 15 Schröder
Foto: © (2009) Hans-Christian Schall


Quelle: Stadt Detmold, untere Denkmalbehörde Foto: Clemens Heuger 1983


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

 

Ehem. Brokhausen Nr. 16 Krome

Johann Krom und Ilse Beining haben dieses Haus bauen lassen 1682
In Gottes Segen ist alles gelegen
WER GOTT VERTRAUT HAT WOHL GEBAUT

Quelle : Wilhelm Süvern, Friedrich Pahmeier : Sammlung Lippischer Hausinschriften in Lipp.Landesbibliothek; Detmold

Brokhausen Nr. 16 (Krome)
Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
Johann (Ludolph) Krome , ev., Hofmeister in Herberhausen
* 01.07.1649 (v) in Herberhausen, ~ 01.07.1649 in Heiden.
 15.12.1722 (v) in Klüterberg, ?  15.12.1722 in Detmold.
8 1680 in GoG Detmold mit
Anna Ilsabein (?) Beining , ev., lebte in Brokhausen, Nr. 16
* 1660 (v) in Klüterberg
 22.03.1701 in Klüterberg, ?  22.03.1701 in Detmold

 


 

Ehem. Brokhausen Nr. 19 Kulemann

WER GOT VERTRAVWET HAT WOL GEBAVWET IM HIMEL VND
AVF ERDEN WER SICH VERLEST AVF JESVM CHRIST DEM SOL DER HIMEL
WERDEN JOHAN BERNT HENRICH MEISE AUS DEM HÜLSEN KATTRINE
ILSABEIN KULMAN
1776 DEN 22 APRIL                                                 
ANNO                    1682


Foto: © (2015) Herbert Penke


Quelle: Stadt Detmold, untere Denkmalbehörde Foto: Clemens Heuger 1983

Dieses Haus stand vorher in den Hülsen. Baujahr 1682
Mit neuer Inschrift an den heutigen Standort versetzt.

 

 

Ehem. Brokhausen Nr. 20 Apenkrug

DER HERR SEY GEDANCKET
O DIE ARGE FALSCHE WELT GOT
DER LEBET NOCH DER HERR.
HAT DURCH MICH DIESES WOHN
AN 1735

Ehem. Brokhausen Nr. 20 Apenkrug
Zeichnung: Carl Dewitz in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

 

Ehem. Brokhausen Nr. 34

Nur Bemalung vorhanden

Brokhausen Nr. 34
Foto: © (2009) Hans-Christian Schall

 

Ehem. Brokhausen Nr.

Gottes Wort und Lutheri Lehr
vergehet nimmer mehr 1607

K. Wehrhahn; Geschichtliche Ereignisse in lippischen Hausinschriften

 

 

Ehem. Brokhausen Nr.

In Gottes Namen baue ich dies Haus,
Wenn Gott der Herr will, so muß ich daraus.
Und wem er's gönnt, dem wird er's geben
Und mir hernach ein besseres bescheren.

Sammlung Wilhelm Süvern nach Prof. Dr. Weerth, "Lippische Hausinschriften" ("Blätter f.lipp.Heimatkunde" 1903,Nr.1-11)

 

 

Ehem. Brokhausen Nr.

Der Mensch gleich einem Schein dahin schnell fährt
Doch er sich mit viel Müh beschwert,
Er spart u.bringt für sich groß Geld und Gut
Und weiß nicht, wem er's samblen thut.

Sammlung Wilhelm Süvern nach Prof. Dr. Weerth, "Lippische Hausinschriften" ("Blätter f.lipp.Heimatkunde" 1903,Nr.1-11)

 

Ehem. Brokhausen Nr.

IOHAN LUHDOLF GERRING ANNA MARIA LUISIA GRAUE HOCHGRAFLIGE SCHAFME
ISTER TOCHTER HABEN DIS HAUS MIT DER HULFF GOTES LASEN BAUEN
ALLEIN AUF GOTT SETZ DEIN VERTRAUN AUF MENSCHEN HULFF SOLT DU NI
CHT BAUN GOTT IST ALLEIN DER GLAUBEN HALT SONST IST KEIN GLAUB MEHR IN
DER WELT * ANNO 1733                                 DEN 1 IULIUS M* BHR


Foto: © (2015) Herbert Penke

 

Ehem. Brokhausen Klüterberg Nr.

AVS DEM? BEI DEM HERREN FINDET MAN HVLFE VND
DEINEN SEGEN ÜBER DEIN VOLCK SEL A
RENEKE RICKE WITWER DEN 29 JULIUS 1692

 

In dieser Zusammenstellung fehlen teilweise noch die alten Hausnummern und die genealogischen Daten der Erbauer.
Vermutlich hat es weitere Inschriften gegeben.
Wenn Sie weitere Bilder, Texte oder Ergänzungen haben bitte eine E-Mail an den Webmaster.


Zurück: Hausinschriften Städte und Gemeinden
Zurück: Übersicht