Der Genealogische Abend 

Naturwissenschaftlicher und Historischer Verein für das Land Lippe e.V.


Hausinschriften in Hornoldendorf

Hornoldendorf gehört heute zur Stadt Detmold

Herbert Penke

Version 13.7.2015

Hornoldendorf Nr. 1 Wellner

 
Nr.1
 
Alles ist an Gott gelegen Menschen richten wenig aus, Kommt O Herr von dir der Segen so ist wohl
bestellt mein Haus. Laß diesem Baudem wir dirr weihn, von dir o Gott Gesegnet sein. Bewahres Gott
durch deine Gnade, für Feuer und allen anderen Schaden. O du Wachsamer Hüter und Wächter Israel, wache
für mich wenn ich Schlafe, sei bei mier wenn ich allein bin, Arm unter mich wenn es die Geschäfte erfordern
 
Herrmann
Helmig

aus
Wissentrup
d. 12 ten Juni
Gehring
                                                                                                                      
Wilhelmine
Wellner

aus
Hornoldendorf
1857
Zimmermeister

Hornoldendorf Nr.1 Wellner; Foto Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2008


Quelle: Stadt Detmold, untere Denkmalbehörde Foto: Clemens Heuger 1983

 

 

Hornoldendorf Nr. 2 Steins

WER GOTT VERTRAUWET DER HAT WOL GEBAUWET* IM HIMMEL VND AVF ERDEN
WER DA GLAVBET AN JESVM CHRISVM DEN MVS DER HIMEL WERDEN
KORT STEINS VND LIESABETH STEINS  
ANNO 1667

Hornoldendorf Nr. 2 Steins
Foto: © Herbert Penke 2012


Quelle: Stadt Detmold, untere Denkmalbehörde Foto: Clemens Heuger 1983

genealogische Daten der Erbauer:
Cordt Steins, ev., Halbspänner in Hornoldendorf, Nr. 2
* 1645 (e) in Hornoldendorf (?).
† 1681 (v).
oo 1667 in GoG Falkenberg mit
Anna Elisabeth Hellweg , ev., lebte in Hornoldendorf, Nr. 2
* 1648 (s) in Heidenoldendorf

weiteres Gebäude

DEIN HERZ/MEIN HERZ/EIN HERZ/DIESES HAUS HABEN BAUEN LASSEN
KONRAD STEINS UND SOFIE.E.RÖBEN AUS SCHMÄDISSEN/
WIR HABEN DIES HAUS ZUBEREITET ZUM NUTZE DER KURZEN
LEBENSZEIT.GLAUBE AUCH UND/BEKENNE RECHT.GOTT IST BAUHER
UND WIR KNECHT.BITTE AUCH DASZ ER ES SCHÜTZE FÜR STURM|
WIND UND FEUERHITZE.SO KANN ES ZU DEN ALTER KOMMEN SO
UNS DER TOD HIER AUSGENOMMEN IN/DASZ EWIG FREUDENHAUS DAR
WIR NIMMER STERBEN AUS/ DEN 30TEN JULIUS 1830 M HR IASSPER

Hornoldendorf Nr. 2 Steins
Foto: © Herbert Penke 2012


Quelle: Stadt Detmold, untere Denkmalbehörde Foto: Clemens Heuger 1983

 

Hornoldendorf Nr. 4 Klöpper

Oben:

DIESER ANBAU IST GESCHEHEN IM JAHRE 1857 VON KLÖPPER HIERSELBST
UND W. BENKELBERG AUS BERLEBECK MIT GOTT

Torbogen:

DIESES HAUS HABEN BAUEN LASSEN JOHANN KONRAD KLÖPPER UND LUISE BUNTEN AUS VAHLHAUSEN
MEIN GOTT UND MEIN HERR JESUM DEINE GNÄDIGEN HÄNDE UND ALLMÄCHTIGEN SCHUTZ BEFEHLE ICH DIESES
HAUS ACH HERR BEHÜTE UND SEGNE ALLES WAS GEHET EIN UND AUS DENN ALLES WAS MEIN THUN UND AN
FANG IST DAS GESCHEHE IM NAMEN HERR JESU CHRIST GOTT STEHE UNS BEI FRÜH UND SPAT BIS DAS
MEIN THUN EIN ENDE HAT HORNOLDENDORF
ERN 1990
 
DEN 8TEN JUNI 1821 MIP
N 4

Hornoldendorf Nr. 4 Klöpper; Foto: Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2008


Quelle: Stadt Detmold, untere Denkmalbehörde Foto: Clemens Heuger 1983

genealogische Daten der Erbauer:
Simon Heinrich Konrad Klöpper, ev., Colon in Hornoldendorf, Nr. 4
* 14.12.1783 in Hornoldendorf.
† 14.10.1846 in Hornoldendorf.
oo K 16.08.1812 in Heiligenkirchen mit
Annemarie Catharina Luise Bunte, ev., lebte in Hornoldendorf, Nr. 4
* 28.02.1792 in Vahlhausen Amt Horn
† 14.03.1862 in Hornoldendorf

 

 

Hornoldendorf Nr. 5 Beins

Hausinschrift:

DIESES HAUS HABEN BAUEN LASSEN JOHAN FRIEDRICH CHRISTOPH NESE AUS SCHLANGEN UND
ANNA MARIE ILSABEIN * GORGES AUS NEUENHAGEN * DIR WILL ICH MICH DENN ERGEBEN * GOTT MEIN GOTT
VERLAS MICH NICHT * LAS MICH IMMER HEILIG LEBEN * HER VOR DEINEM ANGESICHT KEINE SCHNODE
LUST DERSHMDEN * MUSSE MICH MEHR UBER
DEN 20 JUNIUS        M*I*H*H*I*P
ANNO 1812
 
WINDEN DENACH DEWAHR ICH BITTE DICH MEIX
NENGE IS JUID
STAR KENICH

Hornoldendorf Nr. 5 Beins; Foto Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2015


Foto: Heuger, Detmold 1989 Stadtarchiv Detmold Bildarchiv Nr. 2068


Quelle: Stadt Detmold, untere Denkmalbehörde Foto: Clemens Heuger 1983

genealogische Daten der Erbauer:
Johann Friedrich Christoph Neese wird Beins, ev., Mittelkötter in Hornoldendorf, Nr. 5
* 08.08.1767 in Schlangen, ~ 16.08.1767 in Schlangen.
† 12.04.1849 in Kohlstädt, ‡ 15.04.1849 in Schlangen.
oo 3/1 K 04.07.1809 in Heiligenkirchen mit
Anna Sophia Ilsabein Görries (Georges), ev., lebte in Hornoldendorf, Nr. 5
* 1775 (u) in Nienhagen
† 21.11.1836 in Hornoldendorf, ‡ 24.11.1836 in Heiligenkirchen

BEINS
1786
1928


Foto: © Herbert Penke 2015

 

Hornoldendorf Nr. 6 Lückermann

DER HER BEHVTE MEIN EINGANG VND AVSGANG UND STEH MIR BEI
BIS DAS MEIN TVN EIN ENDE HAT* DIS HAVS HABEN LASEN
BAVEN JOHAN ARENT PLOGSTERT VND MARIA GEGRVT LVKER
DEN 8 APRILIS 1701  
MHR

Hornoldendorf Nr. 6 Lückermann ; Foto Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2008

 

 

Hornoldendorf Nr. 7 Möllenbrok

JOBST HERMAN LESEMAN VON WELLENTRVP AMBT BLOMBERG UND ANNA ELISABET MÖLLENBROKS
HABEN DIS HAUS LASEN BAUEN DURCH EBERHARD HERSE ITA ET PINGEBANTVR DIDERICO GIBEN SOLI DEO GLORIA

liebe christen wir glauben feste
das wir alehie sind fremde geste
wir bauen uns ein heuslein fest
das doch nur ein zeitlich nest wir
  haben hie keine bleiben gehab wir
tragen stets den pilgerstab und su
chen die zukünftige stad bis unsere
wolfart ein ende hat D 20 IUL AO 1759

Hornoldendorf Nr. 7 Möllenbrok; Foto: Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2008


Foto: © Herbert Penke 2015


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek


Bild: Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
Jobst Hermann Lesemann wird Möllenbrok, ev., Hoppenplöcker in Hornoldendorf, Nr. 7
* 19.01.1717 in Wellentrup bei Blomberg, ~ 29.01.1717 in Reelkirchen
† 06.11.1788 in Hornoldendorf, ‡ 09.11.1788 in Heiligenkirchen.
oo 1/2 K 10.10.1738 in Amt Detmold mit
Anna Elisabeth Möllenbrok, ev., Anerbin in Hornoldendorf, Nr. 7
* 30.12.1698 (v) in Hornoldendorf, ~ 30.12.1698 in Heiligenkirchen
† 24.09.1761 in Hornoldendorf, ‡ 29.09.1761 in Heiligenkirchen

 

 

Hornoldendorf Nr. 10 Beins

ICH BIN MIT MEINEN GOTT ZUFRIEDEN MIT DEM WAS ER ZU MEINEN
THEIL AM GLÜCK UND UNGLÜCK MIR BESCHIEDEN SEIN WEISER
RAHT SUCHT STETS MEIN HEIL ER MIR GLEICH OFT WIDRIG
SCHEINT DOCH WEIS ICH DAS ER ES TREULICH MEINT JOHANN
HENRICH KUNRACH
KARLINA WILMI

BEL HABE DIS
EN: D 18 MAI
MT II
 
LORMAN AUS WÖBBEL
NA BRODERS AUS WÖB
HAUS LASEN BAU
ANNO 1805
JACHSPER

Hornoldendorf Nr. 10 Beins
Foto: © Herbert Penke 2013

Hornoldendorf Nr. 10; Foto Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2008


Quelle: Stadt Detmold, untere Denkmalbehörde Foto: Clemens Heuger 1983

 

 

Hornoldendorf Nr. 12 Beins

Im Giebel:

EHRE SEI GOT IN DER HOHE FRIEDE AUF ER
DEN O HER LAS FRIEDE WOHNEN IN DIESEM HAUS

Hornoldendorf Nr.12 Beins Giebel; Foto Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2008

 

DIESES HAUS HABEN BAUEN LASSEN*JOHAN FRIDRICH BEINS ALHIE UND ANNA MARIA
KATRINA HAGENMEIERS
AUS BERLEBECK*MEIN GOTT UNT HER IESUS*IN DEINE HENDE UND
ALMECHTIGEN GNADIGEN SCHUTZBEFEHL ICH DIESES HAUS ACH HERR BEHUTE UND SEHGNE ALLES WAS
GEHET EIN UND AUS DEN ALLES WAS MEIN THUN UND ANFANG IST*DAS GESCHEHE IM NAME HER
JESU CHRIST GOTT STEH MIER BEI FRU
DEN 20TE JUNI 1818 
 
 
UND SPET BIS DAS MEIN UND LEBEN
EIN ENDE HAT
MHIP

Hornoldendorf Nr.12 Beins; Foto Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2008


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

 

Hornoldendorf 1619

Was Godt erheldt bleibet vest in Ewichkeit.

Sammlung Wilhelm Süvern nach Prof. Dr. Weerth, "Lippische Hausinschriften" ("Blätter f.lipp.Heimatkunde" 1903,Nr.1-11)

 

Hornoldendorf Hornoldendorfer Str.

JOHAN HENRICH AUSTERINCK KATTRINA MARIA REUEN VON
EWEASEA.WER GOTT VERTRAUT HAT WOL GEBAUT IM HIMMEL UND AUF ERDEN
WER SICH VERLÄSST AUF JESUM CHRIST DEN MUSS DER HIMMEL WERDEN DARUM AUF DICH
ALL HOFFNUNG ICH GAR VEST UND STEIF TU STEH.HER JESU CHRIST
MEIN TROST
DU BIST
 
 
ANNO 1743
DEN 21. MAI
M.T.H.R.S.


Quelle: Stadt Detmold, untere Denkmalbehörde Foto: Clemens Heuger 1983

 

Hornoldendorf Schmaler Weg 2

ERBAUT VON URSULA UND ERNST OETKER

DARUM LASST UNS AUFWACHEN, LIEBE DEUTSCHEN UND GOTT MEHR FÜRCHTEN ALS DIE MENSCHEN


Foto: © Herbert Penke 2013

 

Hornoldendorf Schmaler Weg 4

DREI DINGE GEFALLEN GOTT WOHL WENN BRÜDER UNS UND

NACHBARN SICH LIEB HABEN UND MANN UND WEIB SICH WOHL BEGEGNEN

 

Hornoldendorf Schmaler Weg 6

AN MEINEM LEBEN UND MEINEN SCHICKSALEN LIEGT NICHTS

AN DEN WIRKUNGEN MEINES LEBENS LIEGT UNENDLICH VIEL. FICHTE

Hornoldendorf Schmaler Weg 6
Foto: © Herbert Penke 2013

 

Hornoldendorf Schmaler Weg 6

IM GLÜCK ERHEBE DICH NICHT IM UNGLÜCK VERZAGE NICHT

GOTT IST DER MANN, DER GLÜCK UND UNGLÜCK WENDEN KANN


Foto: © Herbert Penke 2013

 

1950

LIEBE GLÜCK UND FRIEDEN SCHENK O GOTT DEN MENSCHEN HIENIEDEN!


Foto: © Herbert Penke 2013

 

GOTT GEBE ALLEN DIE MICH KENNEN, ZEHNMAL SOVIEL ALS SIE MIR GÖNNEN


Foto: © Herbert Penke 2013

 

In dieser Zusammenstellung fehlen teilweise noch die genealogischen Daten der Erbauer und andere Daten.
Vermutlich hat es weitere Inschriften gegeben.
Die Hausinschriften verändern mit der Zeit Ihr Gesicht, Farbgebung, Ergänzungen und Anderes.
Wenn Sie weitere Bilder, Texte oder Ergänzungen haben bitte eine E-Mail an den Webmaster.

Zurück: Hausinschriften Städte und Gemeinden
Zurück: Übersicht