Der Genealogische Abend 

Naturwissenschaftlicher und Historischer Verein für das Land Lippe e.V.


Hausinschriften in Reelkirchen

Reelkirchen gehört heute zur Stadt Blomberg

Herbert Penke

Nach: Heinz Walter Rolf: Spruchweisheiten; Hausinschriften und Zimmermeister in den Blomberger Ortschaften

Reelkirchen Nr. 1 (Brunsiek) Mittelstraße 14a
(1900 Phil. Brunsiek, oo Luise Wieneke). 1535 Herrn. Wyneke, 1590 und 1618 Diderich Wineken, 1776 Jürgen Henr. Wienke.

ANNO DOMINI 1616.

Reelkirchen Nr. 1 (Brunsiek) Mittelstraße 14a
Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

 

Reelkirchen Nr. 2 (Bröker) Mittlere Straße 1
Lt. S/P. ehemalige Inschrift des abgebrannten Hauses, aufgemalt:

Alles ist an Gott gelegen, Menschen richten wenig aus,
kommt von dir Gott der Segen dann ist wohlbestellt mein Haus.

Reelkirchen Nr. 2 (Bröker) Mittlere Straße 1
Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

 

Reelkirchen Nr. 2 (Bröker) Mittelstraße 17b

1535 Hannß im Broke, 1562 Henneke Broicker, 1572 Cordt Brocher, 1590 und 1618 Henke Broker,
1641 Henrich Bröcker, 1664 Caspar Bröker.

AUF GOTT UND NICHT AUF MEIN INEN (!) RAHT WIL ICH MEIN GLÜCKE BAU
EN UND DEM DER MICH ERSCHAFFEN HAT MIT GANZER SEELE TRAUEN . ER DER
DIE WELT ALMÄCHTIG HÄLT WIRD MICH IN MEINEN TAGEN ALS GOTT UND
VATER TRAGEN . ER SAH VON ALLER EWIGKEIT WIE VIEL MIR NUZEN
WÜRDE . BESTIMTE MEINE LEBENSZEIT MEIN GLÜCK UND MEINE BÜRDE (Liedtext).
GEBAUET DEN 18. JULI  
ANNO 1818. M OBERTOP
JOHAN
FRIEDE
RICH SCHÄ
FER
AUS
HERREN
TRUP
 
UND
SOPHIA
BRÖKERS

HABEN DI
SES BAUEN
LASSEN

Reelkirchen Nr. 2 Bröker Foto: Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2007

Reelkirchen Nr. 2 (Bröker) Mittelstraße 17b
Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
Johann Friedrich Joost Henrich Schäfer wird Bröker, ev., Colon in Reelkirchen, Nr. 2
* 21.11.1776 in Herrentrup, ~ 28.11.1776 in Reelkirchen.
† 25.10.1855 in Reelkirchen.
oo K 24.10.1801 in Reelkirchen mit
Amalia Sophia Friederika Bröker, ev., Anerbin in Reelkirchen, Nr. 2
* 21.01.1780 in Reelkirchen, ~ 23.01.1780 in Reelkirchen
† 28.02.1855

 

 

Reelkirchen Nr. 4 Rey

WER GOTT VERTRAWET                 HATT WOLL GEBAWET
IM HIMMEL UND AUF ERDEN. WER SICH VERLEST AUF
JESUM CHRIST DEN MUS DER HIMMEL WERDEN. HANS ARENDT UND
ANNO 1680 M.H.L.                  ILSA BRÖKERS

Reelkirchen Nr. 4 Rey
Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
Hans Arends wird Rey, ev., Großkötter in Reelkirchen, Nr. 4
* 1644 (c) in Herrentrup.
† 30.04.1706 (v) in Reelkirchen, ‡ 30.04.1706 in Reelkirchen.
oo 1/2 1675 in GoG Blomberg mit
Ilsabeth Bröker wird Rey (Brökers), ev., lebte in Reelkirchen, Nr. 4
* 1641 (c) in Reelkirchen
† 1688 (c) in Reelkirchen

 

 

Reelkirchen Nr. 6 (Falke) Mittelstraße 23a
(ehemals Hermann). 1535 Thonieß Hermenn, 1618 Tonnies Herman. 1935 Aug. Falke, 15 ha 41 a.

PSALM 42. WIE DER HIRSCH SCHREIET NACH FRISCHEM WASSER SO SCHREIET MEINE SEELE
GOTT NACH DIR. SIE DURSTET NACH GOTT NACH DEM LEBENDIGEN GOTT. WAN WERDE ICH
DAHIN KOMMEN DASZ ICH GOTTES ANGESICHT SCHAUE? MEINE THRÄNEN SIND MEINE SPEISE
TAG UND NACHT WEIL MAN TÄGLICH ZU MIR SAGET WO IST NUN DEIN GOTT? WENN ICH DEN
DES INNEN WERDE SO SCHUTTE ICH MEIN (Herz aus bei mir selbst; fehlt. Psalm 42, 2-5).
HANS CHRISTOPH HOLMER UND CATHRIENA AGNETA HERMS. ANNO 1751 DEN 7 JULIUS . M. H. K. R. G.

Reelkirchen Nr. 6 (Falke) Mittelstraße 23a
Foto: © Hans-Christian Schall 2013

Reelkirchen Nr. 6 (Falke) Mittelstraße 23a
Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

 

Reelkirchen Nr. 8 (Diekmann seit 1858) Mittelstraße 39
(ehemals Alter Krug, Küsterkrug)
Lt. Süvern/Pahmeier ehemals auf Torbogen:

HANS KASPER KROGKOSTER . DEN 20. JUNIUS 1719 . M. T. K. V. (Töns Karl Viedt).

Reelkirchen Nr. 8 (Diekmann seit 1858) Mittelstraße 39
Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten des Erbauers
Hans Caspar Krugküster (Wiese), Krüger in Reelkirchen, Nr. 8
* 1666 (e) in Reelkirchen.
† 11.11.1738 (b) in Reelkirchen, ‡ 11.11.1738 in Reelkirchen.

   

 

Reelkirchen Nr. 9 (Salice-Stephan) Mittelstraße 29
(ehemals Jakobsmeier, Schäfer)

OB ES DIR SAUR WIRD MT DEINER NAHRUNG UND AKKERWERK DAS LAS DICH NICHT
VERDRISEN DEN GOTT HATS SO GESCHAFFEN. SIR. 7 (16). FÜRCHTE DICH NICHT DEN ICH HABE
DICH ERLÖSET . ICH HABE DICH BEI DEINEN NAHMEN GERUFEN . DU BIST MEIN . DEN SO
DU DURCHS WASSER GEHEST WIL ICH BEI DIR SEIN DAS DICH DIE STROME NICHT ERSEUFEN.
UND SO DU INS FEUER GEHEST SOLT DU NICHT BRENNEN UND DIE FLAMME SOL DICH NICHT
ANZÜNDEN. JES(Jesaja) 43 (1-2). DEN 11 JUNI  
ANNO 1745 . DER M. f. H. FRANZ
ERNST
HENRICH
KAUFF

UND
 
ANNA
MALIA
LIESABETH
KROMEN

Reelkirchen Nr. 9 Jacobsmeier; Foto: Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2007


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

Ernst Henr. Kauff von Belle oo 2.6.1741 Amalie Elisabeth Kromen von Billerbeck.

 

 

Reelkirchen Nr. 10 (jetzt bei Nr. 6, Falke) Mittelstraße 27
(in Verfall geraten; noch 1850 Tigges).

SIRACH CAPITEL 7 (Vers 16, stark verändert) .
OB ES DIR SAUER WIRT MIT DEINER NAHRUNG UND ACKERWERK DAS LAS DICH NICHT VERDRIESEN
DEN GOTT HATS SO GESCHAFFEN. PSALM 103 V. 13: WIE SICH EIN VATER ÜBER KINDER ERBARMET
SO ERBARMT SICH DER HERR ÜBER DIE SO IHN FÜRCHTEN. DENN ER KENNET UNS UND WEIS WAS
FÜR EIN GEMÄCHTE WIR SIND. ANNO 1750.Erbaut von J. Bernd Tigges?


Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

Reelkirchen Nr. 10
Foto: © April 2011 Hans Christian Schall

Der Torbogen und weitere wiederverwendbare Teile des abgerissenen Hauses wurden von Firma Blöcher, einem Gewerbebetrieb für den Handel mit historischen Baustoffen, geborgen und eingelagert.

J. Berndt Tigges auf der Worte, oo 6.5.1731 A. Elis. Köller von Herrentrup.

  

 

Reelkirchen Nr. 11 (Schulz) Schönfeldstraße 10.
Noch 1850 Dietrichs, sp. Liese. 1618 Berndt Diderichs.

Inschriftplatte an der Hinteren Giebelwand, die Namen in Herzen:

BEHÜTE MICH MEIN GOTT
VOR BÖSE MISGÜNSTIGE
MENSCHEN DENN SOLCHE
SIND VIEL SCHÄDLICHER
DENN BÖSE THIERE. DEN
15. JUL 1769. M. F. H. F.
SIMON HEN
RICH DIE
DERICHS

UND
          
JOHANNA
HENRIETTA
SÖLTERS

 

Reelkirchen Nr.11 Diederich; Foto: Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2007

genealogische Daten der Erbauer
Johann Simon Henrich Dierks, ev., Colon in Reelkirchen, Nr. 11
* 01.12.1743 (v) in Reelkirchen, ~ 01.01.1744 in Reelkirchen.
† 30.11.1807 in Reelkirchen, ‡ 04.12.1807 in Reelkirchen.
oo K 22.12.1768 in Reelkirchen mit
Johanna Henriette Sölter, ev., lebte in Reelkirchen, Nr. 11
* 12.11.1748 (v) in Reelkirchen, ~ 12.11.1748 in Reelkirchen
† 28.08.1805 in Reelkirchen, ‡ 31.08.1805 in Reelkirchen

 

 

Reelkirchen Nr. 12 (Reith, ehemals Ehlert) Mittelstraße 30.
Ab 1875 Leweke, sp. Trachte, Diekmann.

DER HERR FÜHRET SEINE HEILIGEN WUNDERLICH . KANST DU MICH LIEBER
GOTT WUNDERLICH FÜHREN SO HILFF DURCH DEINE GNADE DAS ICH DIR AUCH
WUNDERLICH FOLGE. AUCH MEIN LEBEN WANN ES DIR GEFELT UM DEINENT
WILLEN IN DIE SCHANZE ZU
ZUM FREUNDE BEHALTE
LIEB DIEWEIL IHR VON
HABE ICH
DER WELT
DEN 10. JULI
 
 
SCHLAGEN UND DICH ALLEIN
DEN DIE WELT HAT DAS IHRE
DER WELT SEIT. DARUM
EUCH VON
ER WELET
ANNO
MDCC48..
SIMON
JOBST
ELERT

UND
                                     
ANNA
MARIA
ELIESABETH
ALBERTS

M. F. H. F


Reelkirchen Nr. 12 Ehlert; Foto: Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2003


Foto (1968) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

Reelkirchen Nr. 12 (Reith, ehemals Ehlert) Mittelstraße 30.
Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

Reelkirchen Nr. 12 (Reith, ehemals Ehlert) Mittelstraße 30.
Foto (1958) Schäfer in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer
Simon Jobst Ehlert (Elers), ev., Mittelkötter in Reelkirchen, Nr. 12
* 27.07.1718 in Reelkirchen, ~ 07.08.1718 in Reelkirchen.
† 12.07.1795 in Reelkirchen, ‡ 15.07.1795 in Reelkirchen.
oo K 09.05.1738 in Reelkirchen mit
Anna Maria Elisabet Albers, ev., lebte in Reelkirchen
* 27.12.1716 (v) in Reelkirchen, ~ 27.12.1716 in Reelkirchen
† 11.08.1789 in Reelkirchen

 

 

Reelkirchen Nr. 13 (Obertopp, seit ca. 1739) Mittelstraße 33 (Zimmerei und Tischlerei)

PSALM XXV.VI (statt richtig 25, 1.2) . NACH DIR HER VERLANGET MICH . MEIN GOTT ICH HOFFE AUF
DICH . LAS MICH NICHT ZUSCHANDEN WERDEN * DAS SICH MEINE FEINDE NICHT
FREUEN ÜBER MICH . DEN 15. APRIL                             1785. M. TONIES HENRICH OBERTOP
(baut sein eigenes Haus).

Reelkirchen Nr.13 Obertopp ; Foto: Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2007

Reelkirchen Nr. 13 (Obertopp, seit ca. 1739) Mittelstraße 33
Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

Reelkirchen Nr. 13 (Obertopp, seit ca. 1739) Mittelstraße 33

 

 

Reelkirchen Nr. 13 Obertop dieses Haus standt später in Wehren Nr. 23

HERR LEHRE MICH THUN NACH DEINEN WOHLGEFALLEN DU BIST MEIN GOTT
UND HERR DEIN GUTER GEIST LEITE UND FÜHRE MICH AUF EBENER BAHN.
DEN WER GOTT VER TRAUT HAT WOHL GEBAUT . DEN 17.APRIL ANNO 1820
TÖNNS HENRICH
OBERTOP

UND

MEISTER ERNST OBERTOP

 
FRIDERICKA
KEISERS

AUS TINTRUP

Reelkirchen Nr. 13 Obertop
Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
Töns Heinrich Obertop, ev., Zimmermann in Reelkirchen, Nr. 13
* 1763 in Reelkirchen.
† 26.09.1832 in Reelkirchen, ‡ 29.09.1832 in Reelkirchen.
oo K 05.10.1794 in Reelkirchen mit
Friederike Sophie Kaiser, ev., lebte in Reelkirchen, Nr. 13
* 1762 in Tintrup
† 30.04.1841 in Reelkirchen, ‡ 03.05.1841 in Reelkirchen

 

 

Reelkirchen Nr. 18 (Köster, seit 1907) Mittelstraße 20.
1850 Maurermstr. Cord Hrch. Leweke.

DER SEGEN DES HERREN MACHET REICH OHNE MÜHEN. (Sprüche 10, 22).
CONRADUS SCHWERTFEGER UND HEDEWIG SCHLUTERS .
ANNO DOMINI                        1690 DEN 28. IUNY . M H F (Viet?).

Reelkirchen Nr.18 Schwertfeger; Foto: Herbert Penke Foto: © Herbert Penke 2007

Reelkirchen Nr. 18 (Köster, seit 1907) Mittelstraße 20.
Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

Conrad Schwertfeger, ev., Schulmeister in Reelkirchen, Nr. 18
* 1650 (e) in Bremen.
† 14.12.1727 (b) in Reelkirchen, ‡ 14.12.1727 in Reelkirchen.
oo 1678 (u) mit Anna
Anna Hedwig Schlüter, ev., lebte in Reelkirchen, Nr. 18
* 1650 (e) in NN
† 23.01.1730 (b) in Reelkirchen, ‡ 25.01.1730 in Reelkirchen

 

 

Reelkirchen Nr. 21 (Koppe) Mittelstraße 19a
(noch 1850 Albert, sp. Volmer)

ICH HABE NICHT GEBAUT AUS LUST DAS IST GOT UND DER WELDT BEWUST. UND WO GOT DER HER
NICHT WÄHRE MEIN TROST GEWESEN SO WÄHRE ICH VERGANGEN IN MEINEN ELENDE (Ps. 119, 92) .
KORDT HENRICH ALBERT UND FRIDERIKA ALBERS. 1817. MEISTER OBERTOP.

Reelkirchen Nr. 21 Albert; Foto: Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2003

Reelkirchen Nr. 21 (Koppe) Mittelstraße 19a
Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

Reelkirchen Nr. 21 (Koppe) Mittelstraße 19a

Cordt Henr. Albert, Schmied, oo 3.5.1801 Friederica Albert.

 

 

Reelkirchen Nr. 22 (Dux) Mittelstraße 40 1618 Johan Reich (Rey) anders Dux.

Aufgemalt:

ANNO 1775 (erbaut von Jobst Dux)

Jobst Dux, J. Joosts Sohn, oo 16.5.1773 llsabe Düvel von Belle. 1935 Heinrich Dux, Schuhmacher.

 

 

Reelkirchen Nr. 24 (Herdemeier seit 1915) Mittelstraße 21 (ehemals Lieneke)

Auf linkem Ständer nach Umbau geändert in „Umgebaut 1959", statt ehemals Johan Bernd Lieneke.
Auf dem rechten Ständer nach wie vor: ANNA MARIA ILSABEIN OHLEN .
VON GOTT WIL ICH NICHT LASSN DENN ER LÄST NICHT VON MIR . FÜHRT MICH AUF RECHTER STRAS
SEN DA ICH SONST IRRET SEHR . REICHT MIR SEINE HAND . DEN ABEND ALS DEN MORGEN THUT ER MICH
WOHL VERSORGEN SEI ICH WO ICH WOHL (!) IM LAND. AUF IHN WIL ICH VERTRAUEN IN EINER SCHWE
REN ZEIT . ES KAN MIR NICHT GEREU (!). ER WENDET ALLES LEID . IHM SEI ES HEIMGESTELT . MEIN
LEIB MEIN SEEL MEIN LEBEN IST GOTT DEM HERN ERGEBEN . ER MACHS WIES
IHM GEFALLT (Lied 283, 1+3). ANNO 1725.

Foto: © Herbert Penke

Reelkirchen Nr. 24 (Herdemeier seit 1915) Mittelstraße 21 (ehemals Lieneke)
Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

(J. Bernd Lieneke oo II. 8.12.1730 Christina Elert von Reelkirchen).

 

 

Reelkirchen Nr. 25 (Gruner) Triftenstraße 5
(ehemals Sander, Mönnikes)

ICH HEBE MEINE AUGEN AUFF ZU DEN BERGEN VON WELCHEN MIR HÜLFFE KOMMT.
MEINE HÜLFFE KOMMT VOM HERRN DER HIMMEL UND ERDEN GEMACHT HAT . PSALM CXXI (V. 1+2).
DER HERR BEHÜTE DICH FUR ALLEM ÜBEL. ER BEHÜTE DEINE
SEELE . DER HERR BEHÜTE DEINEN AUSGANG UND EINGANG VON NUN AN BIS IN EWIGKEIT (Psalm 121, 8).
HANS MICKE UND ILSABEIN STR.            ANNO 1703.

Reelkirchen Nr. 25 Micke ; Foto: Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2007

Hans Micke oo 24.10.1693 llsab. Strünker.

 

 

Reelkirchen Nr. 39 (Jacobsmeier) Schönfeldstraße 12
(ehemals Tigges, Wiehe, Tischler)

WAS MAN IN GOTTES NAMEN THUT MIT FROM MEN SINN UND FESTEN MUTH DAS MUS ZU LETZT GEDEIHEN. (1835).
Ehemals: GOTT MIT UNS . JOHANN ERNST TIGGES UND AMALIA TIGGES GEB. SCHÖNING
AUS TINTRUP HABEN DIESES HAUS GEBAUT . DEN 27. MAI 1835 GRÖSSER ERRICHTEN LASSEN.

Reelkirchen Nr. 39 (Jacobsmeier) Schönfeldstraße 12
Foto (1970) Pahmeier in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

genealogische Daten der Erbauer:
Johann Ernst Christopf Tigges, ev., Conduktor in Maspe, Nr. 10
* 15.07.1788 in Reelkirchen, ~ 20.07.1788 in Reelkirchen
† 06.08.1861 in Maspe (durch einem Fall vom Boden), ‡ 09.08.1861 in Reelkirchen.
oo K 02.11.1821 in Reelkirchen mit
Amalia Schöning, ev., lebte in Maspe, Nr. 10
* 16.07.1802 in Tintrup, ~ 25.07.1802 in Reelkirchen
† 31.03.1863 in Maspe, ‡ 04.04.1863 in Reelkirchen

 

 
Schloß (von Mengersen).

Ano dm : 1 : 5 : 5: 0 vir stenus hermäns de
Mengersen  
me het fecit


Zeichnung (1880) Emil Zeiß in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

Zwei weitere Inschriften am Eingangsgebäude:

DEN 23. JULI ANNO 1774.

Über dem Eingangsportal Wappen von Mengersen und die Inschrift:

ADOLPH HERBERT VON MENGERSEN. ANNO 1755.

 

 

1954 Dr. Aug. von Mengersen, Gutsbesitzer und Wirtschaftsjurist. 1930 90 ha Land

 

 

Steininschrift

Foto: Herbert Penke
Foto: © Herbert Penke 2007

 

 

Mildeboldus


Foto: © Herbert Penke 2007

 

 

Bellenberg Nr. 22 Husemann (heute Himmelskamp 1, Fachwerkhaus nicht mehr vorhanden nur noch Teile des Stallanbaus erkennbar.)

HERMAN SCHEPER ILSE BWNTE
ANNO DOMIO 1596
- Hauszeichen Schäferstab –

[Torbogen von einem Hause aus Reelkirchen, zu späterer Zeit hier eingesetzt. Zeichen sehr wahrscheinlich umgekehrt geschlagener Bogen beim I?]

 

Reelkirchen Nr. ?
Skizzen von Architekturelementen in der Kirche und eines Torbogens eines Fachwerkhauses

WOL VP GOT VERTROWET DE HET WOL GEBWET


Zeichnung (1880) Carl Dewitz in Sammlung Lippischer Hausinschriften der Lippischen Landesbibliothek

 

Reelkirchen Kirche

ANNO 1663


Foto: © Herbert Penke 2013

 


In dieser Zusammenstellung fehlen teilweise noch die genealogischen Daten der Erbauer und andere Daten.
Vermutlich hat es weitere Inschriften gegeben.
Die Hausinschriften verändern mit der Zeit Ihr Gesicht, Farbgebung, Ergänzungen und Anderes.
Wenn Sie weitere Bilder, Texte oder Ergänzungen haben bitte eine E-Mail an den Webmaster.

Zurück: Torbogen Städte und Gemeinden
Zurück: Übersicht